Meine Tipps für Haus und Garten
über mich
Meine Tipps für Haus und Garten

Nachdem ich aus meiner Wohnung endlich in ein Haus gezogen bin, hat sich dieses Haus mit dem großen Garten zu meinem liebsten Hobby entwickelt. Gerade im Garten finde ich immer wieder etwas zu tun. Sei es die Gestaltung eines Beets, das Anlegen eines Teichs oder Mähen des Rasens. Das mag zwar nach viel Arbeit klingen, aber für mich ist es ein super Ausgleich zum Alltagsstress. Außerdem werde ich an sonnigen Tagen natürlich mit der Möglichkeit belohnt viel Zeit in meinem wunderschönen Garten zu verbringen. An diesem Projekt möchte ich euch jetzt mit diesem Blog teilhaben lassen, um auch euch mit zahlreichen Ideen für euer Haus und euren Garten zu inspirieren. Ihr wollt neue Ideen für euren Garten? Seht euch auf meinem Blog um und erfahrt mehr dazu.

Kategorien
Archiv

Meine Tipps für Haus und Garten

Neue Matratze kaufen

Nicholas Miller

Guter Schlaf ist wichtig für einen guten Start in den Tag. Der erholsame Schlaf steht und fällt an dieser Stelle mit der richtigen Matratze. Im Schnitt kauft jeder alle fünf bis acht Jahre eine neue Matratze. Doch, worauf muss man beim Matratze kaufen achten? Es gibt viele Faktoren, die eine gute Matratze beeinflussen. Deshalb sollte man die Augen beim Kauf offen halten. 

Der richtige Härtegrad  

Insbesondere unterscheiden sich die Matratzen im Härtegrad. Möchte man eine Matratze kaufen, beispielsweise von EndlichGutSchlafen, so kann diese entweder weich oder hart sein. Natürlich gibt es diverse Zwischenstufen. Auf dem Markt können fünf verschiedene Härtegrade unterschieden werden. Diese sind mit H1 bis H5 gekennzeichnet. Je höher der Härtegrad ist, umso belastbarer ist die Matratze. Deshalb sollte man den Härtegrad auch am Gewicht festmachen. Eine weiche Matratze ist bei schweren Personen eher ungeeignet. Die meisten handelsüblichen Matratzen werden mit der Härte H2 oder H3 angeboten.   

Die Art der Matratze  

Möchte man eine Matratze kaufen, so muss man auch auf das Material achten. Es gibt Modelle aus Schaumstoff, Latex oder auch mit einem Federkern. Die Modelle mit einem Federkern sind an dieser Stelle die Hochwertigsten. Sie sind nicht nur sehr komfortabel, sondern auch enorm robust. Auf diese Weise kann in ein langlebiges Produkt vertraut werden. Matratzen aus Schaumstoff sind in der Regel etwas günstiger. Jedoch müssen diese auf keinen Fall schlechter sein. Auch in dieser Kategorie kann man durchaus sehr gute Matratzen finden.   

Woran kann eine gute Matratze erkannt werden?  

Eine gute Matratze sollte nicht zu dünn sein. Deshalb ist die Gesamthöhe sehr wichtig. Besser ist es, wenn man auf eine höhere Matratze achtet. Des Weiteren sollte Wert auf die Verarbeitung gelegt werden. Je besser die Nähte verarbeitet sind, desto besser. Eine gute Matratze sollte mehrere Zonen besitzen. Die meisten Modelle haben entweder 3,5 oder 7 Zonen. Je mehr Zonen, desto besser. Die Zonen unterstützen nicht nur den Körper beim schlafen, sondern sorgen auch für einen sehr hohen Liegekomfort. 

Qualität hat einen gewissen Preis. Deshalb ist es mit vermeintlichen Schnäppchen bei Matratzen schwierig. Jedoch muss man nicht zwangsläufig mehrere hundert Euro ausgeben. Auch Matratzen des mittleren Preissegments können überzeugen. Grundsätzlich sollte man jedoch in ein hochwertiges Modell investieren.  Selbstverständlich ist es ratsam, wenn man die Matratze beim Kauf am Schlaftyp ausrichtet. Nicht jeder Schläfer kann auf jeder Matratze gleich gut schlafen. So gibt es Modelle, welche besser für Rücken- und Bauchschläfer geeignet sind und andere, die sich eher für Seitenschläfer eignen. Zudem sollte man eine Matratze testen. Daher ist es ratsam, wenn man auf eine Rückgabeoption beim Kauf achtet. Des Weitren muss die Matratze den Körper entlasten und zugleich unterstützen.


Teilen