Meine Tipps für Haus und Garten
über mich
Meine Tipps für Haus und Garten

Nachdem ich aus meiner Wohnung endlich in ein Haus gezogen bin, hat sich dieses Haus mit dem großen Garten zu meinem liebsten Hobby entwickelt. Gerade im Garten finde ich immer wieder etwas zu tun. Sei es die Gestaltung eines Beets, das Anlegen eines Teichs oder Mähen des Rasens. Das mag zwar nach viel Arbeit klingen, aber für mich ist es ein super Ausgleich zum Alltagsstress. Außerdem werde ich an sonnigen Tagen natürlich mit der Möglichkeit belohnt viel Zeit in meinem wunderschönen Garten zu verbringen. An diesem Projekt möchte ich euch jetzt mit diesem Blog teilhaben lassen, um auch euch mit zahlreichen Ideen für euer Haus und euren Garten zu inspirieren. Ihr wollt neue Ideen für euren Garten? Seht euch auf meinem Blog um und erfahrt mehr dazu.

Kategorien
Archiv

Meine Tipps für Haus und Garten

Eine Bewässerungsanlage ist ein praktischer Gartenhelfer

Nicholas Miller

Eine Bewässerungsanlage wird dafür benötigt, um größere Flächen im Außenbereich mit Wasser zu versorgen. Dadurch wird gewährleistet, dass der Rasen und die Pflanzen schön grün bleiben. Mit einem modernen Bewässerungssystem wird der Garten bewässert, während man selbst in Ruhe relaxen kann. Diese Anlagen funktionieren automatisch.

Vorteile einer Bewässerungsanlage

Wasser gehört zu den weltweit größten Ressourcen, die erhalten bleiben müssen. Um so wenig Wasser wie möglich für den eigenen Garten zu nutzen, sollte eine effiziente Anlage zur Bewässerung des Gartens eingesetzt werden. Somit können bis zu 70 Prozent Wasser eingespart werden, im Vergleich zu einer herkömmlichen Methode. Durch ein cleveres Bewässerungssystem erhalten die Pflanzen genau die Menge an Wasser, die sie benötigen. Viele Bewässerungsanlagen arbeiten nach einem ganz einfachen Prinzip. Sie werden an eine Zisterne mit Pumpe oder direkt an den Wasserhahn angeschlossen. Hierfür wird ein Wasserhahn verwendet. Vom Verlegerohr führen kleinere Schläuche, die sogenannten Tropfschläuche direkt zu den Pflanzen.

Gesunde Pflanzen

Durch ein Tropfbewässerungssystem wird immer genau die Wassermenge an die Pflanzen geleitet, die benötigt wird. Das Wasser kommt direkt an die Wurzeln. Bei einer präzisen Bewässerungsmethode, bei der Tropfen für Tropfen von den Pflanzen aufgenommen wird, wird viel Wasser gespart. Bei einer optimalen Bewässerung wachsen nicht nur Blumen oder Sträucher wesentlich besser, sondern auch der Anbau von Gurken oder Erdbeeren gelingt. Mit einer automatischen Bewässerungslösung kann dafür gesorgt werden, dass die Pflanzen jederzeit perfekt mit Wasser versorgt werden. Moderne Anlagen können so programmiert werden, dass die in Zukunft zuverlässig das Bewässerungssystem das Gießen der Pflanzen übernimmt. Somit kann jeder Gartenbesitzer die Freizeit genießen.

Eine Vielfalt an Bewässerungsmöglichkeiten

Für jeden Bereich steht ein passendes System zur Verfügung. Dementsprechend kann für den Balkon, die Terrasse und zwischen den Pflanzen eine Bewässerungsanlage genutzt werden, um das Beste aus den Pflanzen herauszuholen. Ein großer Vorteil ist, dass man durch das Bewässerungssystem in der Urlaubszeit nicht mehr auf die Hilfe der Nachbarn angewiesen ist. Durch eine Zeitschaltung kann auch bei Abwesenheit darauf vertraut werden, dass alle Pflanzen ausreichend mit Wasser versorgt werden. Bei einem großen Garten ist es sinnvoll, vor dem Kauf einer Anlage einen Sprinklerplan zu erstellen. Dadurch kann man sicher sein, dass alle Pflanzen mit Wasser versorgt werden und ein bestimmter Bereich nicht zu stark bewässert wird. Im landwirtschaftlichen Bereich wird ebenfalls eine Bewässerungsfeldwirtschaft eingesetzt. Hierbei handelt es sich um die Bewirtschaftung eines Kulturbodens. Die landwirtschaftliche Produktion wird durch eine künstliche Bewässerung vereinfacht. Unter einer Bewässerung wird immer die Versorgung eines Kulturlandes mit frischem Wasser verstanden. Viele Anlagen lassen sich mit wenig technischen Verständnis installieren. Moderne Anlagen können in zwei Kreisläufe eingeteilt werden, um verschiedene Bereiche im Garten zu bewässern. Auf Seiten, wie von Garten-CIKAN, kann man sich informieren.


Teilen