Meine Tipps für Haus und Garten
über mich
Meine Tipps für Haus und Garten

Nachdem ich aus meiner Wohnung endlich in ein Haus gezogen bin, hat sich dieses Haus mit dem großen Garten zu meinem liebsten Hobby entwickelt. Gerade im Garten finde ich immer wieder etwas zu tun. Sei es die Gestaltung eines Beets, das Anlegen eines Teichs oder Mähen des Rasens. Das mag zwar nach viel Arbeit klingen, aber für mich ist es ein super Ausgleich zum Alltagsstress. Außerdem werde ich an sonnigen Tagen natürlich mit der Möglichkeit belohnt viel Zeit in meinem wunderschönen Garten zu verbringen. An diesem Projekt möchte ich euch jetzt mit diesem Blog teilhaben lassen, um auch euch mit zahlreichen Ideen für euer Haus und euren Garten zu inspirieren. Ihr wollt neue Ideen für euren Garten? Seht euch auf meinem Blog um und erfahrt mehr dazu.

Kategorien
Archiv

Meine Tipps für Haus und Garten

Wissenswertes über fugenlose Böden

Nicholas Miller

Eine glatte, gleichmäßige Fläche ohne Übergänge, die sich durch einen Raum bzw. mehrere Räumlichkeiten zieht, ist mithilfe von fugenlosen Böden kein Problem. Diese Art der Bodenbeläge gibt es vor allem innerhalb des Industriesektors. Doch immer häufiger sieht man in Wohnräumen den Spachtel- oder Gießboden. Weshalb sich die fugenlosen Böden in Bad, Küche oder Wohnzimmer so gut machen, soll im Folgenden näher aufgezeigt werden.

Welche Vorteile erhält man mit dem fugenlosen Fußboden?

Ein Fußboden ohne Ritzen oder Fugen stellt vor allem einen großen Vorteil dar. Dieser kann mit nur einem Wort genannt werden: Eleganz. Durch die geräumig und offen wirkenden Böden hebt sich der Fußboden von den herkömmlichen Bodenbelägen ab. Der Boden wird weder durch sichtbare Übergänge, noch durch irgendwelche Muster unterbrochen, sodass eine ruhige und zugleich homogene Optik entsteht. Infolgedessen können Räume und Möbel deutlich stärker wirken.

Bei fugenlosen Böden ist die farbliche Gestaltung keine Grenzen gesetzt, da der Boden in den unterschiedlichsten Farben angezischt und kreiert werden kann. Dabei spielen vor allem der Geschmack der zukünftigen Bewohner als auch das Design der Räumlichkeiten eine zentrale Rolle. Sollte die Farbe nach einiger Zeit nicht mehr gefallen, kann man diese bereits durch das Auftragen von einer oder zweier Schichten wieder ändern.

Des Weiteren ist der fugenlose Boden allem gewappnet. Angefangen vom Kleinkind bis hin zur krallenden Kratze, sieht der Boden weiterhin wie neu aus. Darüber hinaus ist die fugenlose Variante nicht gesundheitsgefährdend und emissionsfrei, da während des Verlegers keine Klebstoffe angewendet werden.

Fugenloser Fußboden und Fußbodenheizung?

Beides kann kombiniert werden. Ähnlich wie bei Fliesen oder Parkett kann ein fugenloser Boden ohne weiteres mit einer Fußbodenheizung installiert werden. Ein Boden, der aus Beton, Estrich oder ähnlichen Materialien kreiert wurde, kann vor allem in Wohnräumen kühl werden, weswegen sich der Einsatz einer Fußbodenheizung durchaus empfiehlt. Insbesondere bei fugenlosen Badbäden kann diese Möglichkeit eine gute Lösung sein, sodass die Füße immer schön warm bleiben.

Unterschiedliche Arten von Bodenbelägen

Hierbei muss man zwischen dem Spachtelboden und Gießboden unterscheiden. Dabei wird der Gießboden mithilfe von Wasser angerührt, direkt auf den Untergrund gegeben und mittels einer sogenannten Igelwalze entlüftet, sodass Luftbläschen entfernt werden. Anschließend wird die Oberfläche abgespachtelt und mit einer Versiegelung versehen.

Bei einem Spachtelboden wird wiederum kein Wasser verwendet, sondern wird stattdessen in etwa zwei bis zu vier Lagen gespachtelt, sodass er im Vergleich zum Gießboden mit 1,5 bzw. 3 Millimetern deutlich dünner ist. Aus diesem Grund eignet sich der Spachtelboden vor allem in Räumlichkeiten, in denen bereits beispielsweise Fliesen verlegt wurden.

Der fugenlose Boden vom Experten

Wenn man einen einwandfreien Boden haben möchte, empfiehlt es sich bei einem fugenlosen Boden einen Fachmann zurate zu ziehen und diesen zu beauftragen. Denn vor allem der Spachtel- aber auch der Gießboden erfordern Geschick und Kenntnisse, die der Laie nicht hat.

Weitere Informationen finden Sie bei GOSCH Ges.m.b.H.


Teilen