Meine Tipps für Haus und Garten
über mich
Meine Tipps für Haus und Garten

Nachdem ich aus meiner Wohnung endlich in ein Haus gezogen bin, hat sich dieses Haus mit dem großen Garten zu meinem liebsten Hobby entwickelt. Gerade im Garten finde ich immer wieder etwas zu tun. Sei es die Gestaltung eines Beets, das Anlegen eines Teichs oder Mähen des Rasens. Das mag zwar nach viel Arbeit klingen, aber für mich ist es ein super Ausgleich zum Alltagsstress. Außerdem werde ich an sonnigen Tagen natürlich mit der Möglichkeit belohnt viel Zeit in meinem wunderschönen Garten zu verbringen. An diesem Projekt möchte ich euch jetzt mit diesem Blog teilhaben lassen, um auch euch mit zahlreichen Ideen für euer Haus und euren Garten zu inspirieren. Ihr wollt neue Ideen für euren Garten? Seht euch auf meinem Blog um und erfahrt mehr dazu.

Kategorien
Archiv

Meine Tipps für Haus und Garten

Wissenswertes über das Thema Pflasterungen

Nicholas Miller

Neben der Funktion spielt auch die Optik von Pflasterungen von zum Beispiel der Prestige Stone OG Zentrale eine entscheidende Rolle. Schließlich sollte man immer darauf achten für welche Zwecke die Pflastersteine als Untergrund dienen sollen. Hinzu kommen die verschiedenen Farben und Verlegemuster der Pflastersteine, die beim Kauf bzw. Pflastern zu beachten sind.

Unterschiedliche Arten von Pflastersteinen

Generell wird bei den Pflastersteinen zwischen Betonstein und Naturstein unterschieden. Der Naturstein ist vor allem für seine Langlebigkeit und robuste Art bekannt. Des Weiteren wirken die Natursteine, dazu zählen sowohl Sandstein, Dolomit als auch Muschelkalk und Travertin, optisch ansprechend. Möchte man daher eine große Fläche pflastern und zugleich eine hohe Stabilität, dann sind vor allem Naturstein optimal geeignet.

Ein Betonstein ist im Vergleich zum Naturstein weniger langlebig, hinzukommt, dass sie ihre Farbe nach einigen Jahren ändern. Allerdings punkten die Betonsteine vor allem mit ihrem günstigen Preis sowie ihrer Rutschfestigkeit. Außerdem sind die Steine aus Beton in verschiedenen Formen und Farben erhältlich, während der Naturstein hierbei nur limitierte Möglichkeiten bietet.

Pflasterung der Einfahrt

Abhängig vom Einsatzzweck sollte man auf verschiedene Steine zurückgreifen. Handelt es sich beispielsweise um die Pflasterung einer Terrasse oder eines Fußweges können vor allem trittsichere Steine eine hervorragende Wahl darstellen. Anders sieht es hingegen bei der Pflasterung der Einfahrt aus, bei welcher Robustheit und Belastbarkeit eine vorrangige Rolle einnehmen.

Belastbarkeit spielt bei einer Einfahrt eine große Rolle, da regelmäßig Fahrzeuge die Steine befahren. Die Steine sollten daher auch größeren Belastungen standhalten und auch auf Dauer das Fahrzeuggewicht aushalten. Zum anderen gilt auch die Robustheit der Steine im Auge zu behalten. Schließlich möchte man die Pflasterung nicht nach einigen Jahren erneuern. Aus diesem Grund sollten die Steine auch eine gewisse Witterungs- und Frostbeständigkeit aufweisen.

Vielfalt unter den Verlegemustern

Auch die Optik spielt bei der Pflasterung eine entscheidende Rolle und sollte daher nicht außer Acht gelassen werden. Ob nun schwarz oder rot, ob klein oder groß: der individuelle Geschmack zählt. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Steinen, die von Antikpflastern bis zu schlichteren Betonsteinen reicht.

Neben den Steinen kommt auch das Verlegemuster hinzu. Hierbei sollte man sich erneut am Einsatzzweck orientieren und zum Teil auf den eigenen Geschmack achten. Im Falle einer Einfahrt wird oftmals empfohlen auf Verlegemuster zurückzugreifen welche nur wenige Fugen aufweisen. Dank einer solchen Pflasterung spart man sich bereits viel Zeit bei der Reinigung, sodass die Einfahrt beispielsweise nur noch abgespritzt werden muss.

Sollten die Steine bei den Pflasterungen in Quer- oder Längsrichtung verlegt werden, kann es passieren, dass sich sämtliche Steine infolge des Fahrzeug-Drucks gegeneinander verschieben. Sind die Pflastersteine hingegen stärker miteinander verzahnt und befinden sich nur wenige Fugen zwischen den Steinen, kann man sich einer stabilen Gesamtkonstruktion in den Pflasterungen sicher sein.


Teilen