Meine Tipps für Haus und Garten
über mich
Meine Tipps für Haus und Garten

Nachdem ich aus meiner Wohnung endlich in ein Haus gezogen bin, hat sich dieses Haus mit dem großen Garten zu meinem liebsten Hobby entwickelt. Gerade im Garten finde ich immer wieder etwas zu tun. Sei es die Gestaltung eines Beets, das Anlegen eines Teichs oder Mähen des Rasens. Das mag zwar nach viel Arbeit klingen, aber für mich ist es ein super Ausgleich zum Alltagsstress. Außerdem werde ich an sonnigen Tagen natürlich mit der Möglichkeit belohnt viel Zeit in meinem wunderschönen Garten zu verbringen. An diesem Projekt möchte ich euch jetzt mit diesem Blog teilhaben lassen, um auch euch mit zahlreichen Ideen für euer Haus und euren Garten zu inspirieren. Ihr wollt neue Ideen für euren Garten? Seht euch auf meinem Blog um und erfahrt mehr dazu.

Kategorien
Archiv

Meine Tipps für Haus und Garten

Der Ablauf des Verkaufs eines Einfamilienhauses

Nicholas Miller

Wer ein Einfamilienhaus verkaufen möchte, sollte sich zunächst gründlich informieren, denn ein Einfamilienhaus verkauft sich grundsätzlich nicht wie ein Brötchen. Es handelt sich um ein einmaliges Objekt in Bezug auf die Lage, die Ausstattung, den Zustand des Hauses und das Baujahr. Und so individuell wie jedes Einfamilienhaus aufgrund vorgenannter Faktoren ist, so individuell sollte überlegt werden, mit welcher Strategie ein Einfamilienhaus verkauft werden kann.

Als erste Anlaufstation, um sich zu informieren, kann ein Makler vor Ort, wie die Andreas Hofer Immobilien GmbH, dienen, der das Einfamilienhaus kostenlos besucht und sich einen Eindruck verschafft. Im Folgenden wird er Ihnen auf jeden Fall mitteilen wollen und müssen, zu welchem Preis er bereit ist, das Einfamilienhaus zu verkaufen. Ziehen Sie weitere Immobilienmakler vor Ort zu Rate, um deren Auftreten, deren Vorgehensweise und deren preisliche Einschätzung kennen zu lernen und bilden Sie sich nach Abschluss der Hausbesichtigungen durch diverse Immobilienmakler Ihr Urteil und einen Mittelwert aus den Verkaufspreisen, die genannt wurden. Bedenken Sie dabei, dass ein erfolgreicher Verkauf oftmals mit der richtigen Preisfindung zu tun hat.

Will man nun konkret ein Einfamilienhaus verkaufen, müssen Sie Ihr Haus öffentlich anbieten. Viel läuft inzwischen elektronisch über diverse große und bekannte Internetportale. Das ist auf der einen Seite sehr schön, denn Sie erreichen auf einen Schlag mit der Präsentation Ihrer Immobilie ein großes und grundsätzlich interessiertes Publikum. Auf der anderen Seite verzeiht die neue Möglichkeit, ein Haus elektronisch anzubieten aber auch kaum Fehler. Fehler, die entstehen können, wenn der falsche Preis gewählt wurde (entweder deutlich zu hoch oder deutlich zu tief). Fehler aber auch, wenn der Einfamilienhausverkäufer mit falschen Vorstellungen am Markt erscheint (zum Beispiel jetzt verkaufen, das Geld vorab erhalten und möglichst noch drei weitere Jahre in dem Einfamilienhaus weiter leben). In dem Augenblick, in dem Ihr Einfamilienhaus am Markt angeboten wird, schreiben Sie Geschichte. Wird diese "Geschichte" schlecht erzählt, hören Ihnen potentielle Käufer nicht mehr zu, fast egal, wie weit Sie nach dem verpatzten Auftritt noch im Preis abwerten. Das Einfamilienhaus ist realistisch gesehen für einige Monate oder gar Jahre unverkäuflich, es sei denn, der Verkäufer des Einfamilienhauses senkt den Verkaufspreis so weit ab, dass das entsprechende Objekt absurd billig wird.

Wer, ob mit oder ohne Makler, Angst vor diesem Marktauftritt hat, der kann auch eine andere Strategie in Erwägung ziehen, nämlich die, in Tageszeitungen und Lokalzeitungen Anzeigen von Menschen zu suchen, die inseriert haben, weil sie auf der Suche nach einem Einfamilienhaus sind. Wenn Sie diese Anzeigen suchen, finden und die Personen gezielt anschreiben, taucht Ihr Objekt nirgendwo öffentlich auf und Sie haben die Möglichkeit, durch unterschiedliche Preissetzungen risikolos Testballons aufsteigen zu lassen.


Teilen